tractor-pulling-anholt-2019-1.jpgtractor-pulling-anholt-2019-2.jpgtractor-pulling-anholt-2019-3.jpg


Zum 40 jährigen Tractor Pulling Jubiläum in Anholt wollen wir euch eine ganz besondere Show bieten und haben keine Mühne gescheut um euch einen Trator aus Italien zu präsentieren.
Bei den Insider Fans der Pulling Szene hat es sich ja schon teilweise rumgesprochen aber nun ganz offiziell!

Der „Four No Hemi“ bringt 10.000 PS mit und wird jedes einzelne davon einsetzen um den dicken Pokal mit heim nach San Giorgio di Bosco in die Nähe von Padua nehmen zu können.

Da er vielleicht sogar der stärkste Tractor ist der jemals in Anholt gestartet ist wollen wir uns mal genauer umschauen welche Geschichte hinter dem Tractor und dem Team steckt.

Als Alessandro Rocco der Gründer und heutige Teamchef, sowie Fahrer Anfang 2000 mit dem Tractor Pulling langsam begann war er sofort in diesem Sport verliebt.
2007 konnte er nicht mehr warten und mit großer Leidenschaft gründete er das Rocco Power Team! Neben Tractor Pulling bleibt für Freizeit kaum Zeit, da Alessandro ein Transportunternehmen betreibt.

Der erste Tractor hieß „Power Star“ welcher mit einem V12 Continental Panzer Motor ausgestattet war, zuerst auf Benzin und später sogar schon auf Methanol. Man munkelte am Ende von 2000 PS.

Nachdem das Team mit diesem Tractor seine ersten Erfahrungen in der nationalen Meisterschaft gesammelt hat war 2010 die Leidenschaft und Sehnsucht nach „mehr“ so groß, dass kurzerhand der „Mr. Twister“ von Scott Tedder aus den USA gekauft wurde welcher zu dieser Zeit in der berühmten NTPA Meisterschaft vorne mit fuhr.

Der Name „Four No Hemi“ kommt übrigens aus einem sehr netten Wortspiel. Einerseits aus den vier (four) V8 Motoren welche auf dem Rahmen sitzen und andererseits vom Namen NOEMI, so heißt nämlich Alessandro´s Tochter.  Noemi wurde verschlüsselt in NoHemi da der Motorentyp ein HEMI ist und Four kann man im englischen als For lesen und dadurch übersetzen, dass der Tractor für seine Tochter ist. Kurzum der Tractor hat zwei Bedeutungen: „Four Hemi“ (vier V8 Motoren) und „For Noemi“ (für Noemi).

Es hat eine Weile gedauert alles zu verstehen und den Tractor richtig einzusetzen. Folglich waren die anfänglichen Erfahrungen nicht immer so gut. Nach kurzer Lernphase konnte aber mit großem Stolz im Jahre 2012 die ersten italienischen Meisterschaften in der 3,5 und 4,5 T Freien Klasse eingefahren werden.  Nachdem in der italienischen Meisterschaft nur noch die 3,5 T Freie Klasse ausgefahren wird konnte den Siegeszug des gelben Ungeheuers niemand mehr bremsen und seit dem ersten Titel hieß der Titelträger in jedem Jahr Four No Hemi.

Wir sind froh das Rocco Pulling Team für einen Start in der 3,5t und 4,5t Freien Klasse in Anholt gewonnen zu haben und sind schon jetzt sicher das „Four No Hemi“ den Deutschen und Niederländischen Top Team´s die ersten Plätze streitig machen wird!

Besucht mal das Rocco Pulling Team und lasst einen like da!
Internetseite
Facebookseite

Designed by Matthias Hoffmann.